Fotos aus Hamburg

Twitter Facebook RSS E-Mail
Lichtshow an der Elbphilharmonie
12. Januar 2017

Lichtshow an der Elbphilharmonie

Ein Teil der Feierlichkeiten zur Eröffnung der Elbphilharmonie war eine Lichtershow am und um das Gebäude. Zahlreiche Scheinwerfer strahlten von der Plaza in der Mitte des Gebäudes in den Nachthimmel, während weitere Scheinwerfer von der Kaimauer aus die Elbe anstrahlten. Dazu wurden abstrakte Muster auf die Außenwand des Kaispeichers, der den unteren Teil der Elbphilharmonie ausmacht, projiziert.

Genau wie beim Hafgengeburtstag 2015 stand ich mit Kamera und Stativ wieder vor einem der Musical-Zelte in Steinwerder. Und wieder fing es genau pünktlich zu Beginn der Show zu regnen an. Nicht ganz so schlimm wie damals, aber dafür kam noch eiskalter Wind dazu. Zum Glück sorgen Feuchtigkeit und Licht bei Nacht für starke Kontraste und satte Farben, was mir auf Fotos immer wieder besonders gefällt.

Die Elbphilharmonie ist eröffnet
11. Januar 2017

Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Pünktlich um 20:15 endete der Countdown, der auf die Vorderseite der Elbphilharmonie projiziert worden war. Und es geschah erstmal nichts. Sehr zur Belustigung der vor dem Musical-Theater an der Elbe versammelten Zuschauer. Verzögerungen ist man beim Thema Elbphilharmonie ja gewohnt.

Nach einem ausgiebigen Regenschauer und einer (zumindest verglichen mit dem Ursprünglichen Eröffnungsdatum 2009) recht kurzen Wartezeit ging dann die Lightshow los. Projektionen, Scheinwerfer und bunt beleuchtete Fenster erhellten den Nachthimmel rund um die Elbphilharmonie. Insgesamt eine sehr hektische Darbietung, kaum ein Lichteffekt dauerte länger als einen Sekundenbruchteil. Aber trotz Nässe und Kälte eine schöne Show zur Eröffnung der Elbphilharmonie.

Dampfschiff Freya nachts vorm Containerhafen
9. Juli 2016

Dampfschiff Freya nachts vorm Containerhafen

Das Dampfschiff Freya ist ein Raddampfer, der im Jahr 1905 in den Niederlanden gebaut wurde. Das Schiff hat sehr große Ähnlichkeit mit einem anderen Raddampfer, der ebenfalls Freya hieß und in Hamburg gebaut wurde, aber in den 60er Jahren in den Nierdlanden untergegangen ist. Nach der Restaurierung der "neueren" Freya wurde diese Ähnlichkeit noch verstärkt. Heute hat die neue Freya Kiel als Heimathafen, war für den Hafengeburtstag aber zu Besuch in Hamburg.

Auf dem Foto fährt das Schiff gerade in Altona vor dem Containerhafen die Elbe entlang.

Die frisch getaufte AIDAprima
8. Juli 2016

Die frisch getaufte AIDAprima

Nach ihrer Taufe und dem darauf folgenden Feuerwerk hat die AIDAprima den Hamburger Hafen verlassen und ist die Elbe entlang auf eine ihrer ersten großen Fahrten geschippert.

Während das Kreuzfahrtschiff am Elbufer entlang fuhr, erleuchtete es die Nacht mit zahlreichen Scheinwerfern und Skybeamern. Auf dem Foto fährt die AIDAprima gerade vor den Speicher-Gebäuden zwischen Altona und dem St. Pauli Fischmarkt vorbei.

Feuerwerk bei der Taufe der AIDAprima
7. Juli 2016

Feuerwerk bei der Taufe der AIDAprima

Die Kreuzfahrt-Reederei AIDA hat in den letzten Jahren während des Hafengeburtstags immer ein großes Feuerwerk veranstaltet. Beim 827. Hafengeburtstag wurde vor dem Feuerwerk die AIDAprima getauft.

Das neueste Kreuzfahrtschiff hat zusammen mit einem anderen AIDA-Schiff, der AIDAaura, vor den Landungsbrücken geparkt und wurde in einer feierlichen Zeremonie getauft. Anschließend gab es ein Feuerwerk mit einer großen Lichtshow im Hamburger Hafen.

Der Zuschauerandrang war riesig. Überall an den Landungsbrücken und auf dem Fischmarkt hatten sich Menschen versammelt um das Spektakel zu beobachten. Auch der Anleger vor der Fischauktionshalle war voll mit Publikum.

Zuschauer des Schlepperballetts auf dem Hafengeburtstag
6. Juli 2016

Zuschauer des Schlepperballetts auf dem Hafengeburtstag

Das Schlepperballett wird jedes Jahr als eines der spektakulären Highlights des Hamburger Hafengeburtstags beworben. Dementsprechend viele Menschen versammeln sich an und um die Landungsbrücken, und versuchen, das Schauspiel auf der Elbe zu verfolgen. Man kann hier nur von versuchen sprechen, denn wie auf dem Foto zu erkennen ist, parken sehr große Segelschiffe vor den Landungsbrücken und versperren den meisten Leuten die Sicht.

Man muss also sehr früh da sein, sich irgendwo etwas abseits einen Platz ergattern, wo man duch ein Tele-Objektiv noch etwas vom Geschehen mitkriegt, oder direkt auf die andere Elbseite ausweichen. Das werde ich vielleicht nächstes Jahr mal versuchen.

Schlepper beim Ballett
5. Juli 2016

Schlepper beim Ballett

In diesem Jahr haben die vier Schlepper Bugsier 18 (im Bild vorne), ZP Condon und Fairplay VI (dahinter mit rotem bzw. blauem Rumpf) und Bugsier 15 (ganz links im Bild) am alljährlichen Schlepperballett teilgenommen.

Die Schlepper fahren dabei synchron zu über Lautsprechern abgespielter Musik verschiedene Formationen auf der Elbe vor den Landungsbrücken, während mehrere Zuschauer versuchen, sie dabei zu beobachten. Erschwert wird das ganze Spektaktel dadurch, dass die Organisatoren des Hafengeburtstags sehr große Segelschiffe direkt vor den Landungsbrücken parken, so dass den meisten Menschen der Blick durch die Bordwände komplett versperrt wird.